1. VisDom an der FHP!

WP Google Maps Error

In order for your map to display, please make sure you insert your Google Maps JavaScript API key in the Maps->Settings->Advanced tab.

Plakat_VisDom

Am 14. April ist es soweit – die erste VisDom an der FH Potsdam startet!

VisDom steht für Visualisierung von Daten und Informationen – Symposium an der FH Potsdam. Ausgehend vom mylibrARy-Projekt und dem Interesse der Fachcommunity am Thema Augmented Reality entschied sich das Projektteam dazu, ein eigenes Symposium auszurichten.

Um was geht’s und wer kommt?

Das Symposium wird sich schwerpunktmäßig mit Augmented Reality in „Bibliotheken und Büchern“ beschäftigen und den weiteren Projektverlauf thematisieren. Außerdem werden die Projektpartner und weitere Firmen in ihren Modulen ihren Bezug zum Projekt und zur Thematik darstellen und für Fragen der interessierten Fachöffentlichkeit zur Verfügung stehen.

Ablauf:  Ab 09:30 Uhr Anmeldung und Ankommen

  • Ab 10:00 Uhr Begrüßung durch den Projektleiter Herrn Prof. Dr. Stephan Büttner, Fachbereich Informationswissenschaften an der FHP
  • 10:15 – 10:45 Uhr „AR – Magic for your library!“ Linda Treude und Sabine Wolf, FH Potsdam. Vorstellung des aktuellen Standes der mylibrARy-App und geplanter Funktionalitäten für die zweite Hälfte des Projektzeitraumes.
  • 10:45 – 11:30 Uhr „Bibliotheken als Smartplace“ – Martin Adam, mCrumbs GmbH. Die fortschreitende Verbreitung von Smartphones sorgt dafür, dass wir neben dem realen Erlebnisraum nun auch über einen digitalen Erlebnisraum nachdenken müssen. Der digitale Erlebnisraum soll dabei aber nicht ein digitaler Abklatsch des realen Erlebnisraums sein, sondern die Komponenten Mensch, Ort und Web sinnvoll verknüpfen, so dass ein intelligenter Ort entsteht, ein Smartplace.

Schiene 1 – 12:30 – 14:00 Uhr

  • „SchulAR die erste Schulbuch-App mit Augmented Reality-Technologie“ – Jörg Michel, KIDS interactive.  Die Schulbuch-App SchulAR nutzt Augmented Reality-Technologie (oder kurz AR) als mobile Medienbrücke zwischen klassischen Lehrbüchern und digitalen Wissensinhalten! Die Technologie bietet mit Hilfe von Smartphones oder Tablets völlig neue Möglichkeiten, gedruckte Schulbücher durch das Einblenden von digitalen Zusatzmedien interaktiv zu erweitern. Mit SchulAR können Verlage mit wenig Aufwand alle Vorteile der AR-Technologie nutzen und sogar bereits bestehende Lehrwerke mit Filmsequenzen, Audios, 3D-Objekten oder interaktiven Übungen ergänzen.
  • „espoto – das interaktive High-Tech-Event für Bibliotheken“ – Jens Knabe, espoto GmbH. espoto bietet innovative Systemlösungen für Mobile Serious Games für Smartphones & Tablets. Für den Einsatz in Bibliotheken werden in einer App, an definierten Spots, Rätselaufgaben gestellt, die mit verschiedenen Antwortsystemen und einer Punktebewertung spielerisch die verschiedenen Bereiche vorstellt. Im Highscore können die aktuellen Punktestände der Spieler / Gäste live verfolgt werden. Für die Erarbeitung und die Kontrolle steht ein umfangreiches CRM zur Verfügung.

Schiene 2  – 14:30 – 15:30 Uhr

  • „Augmented Retailing – AR im Buchhandel“ – Dr. Stephan Erlenkämper, Mayersche Buchhandlung
  • „Das Komplexe einfach machen: Semantik und Visualisierung im Bibliothekskatalog der Zukunft.“ – Dr. Jens Mittelbach, SLUBsemantics

Ab ca. 15:45 Uhr Zusammenfassung und Ausklang.

Vor dem Symposium, wie auch in den Pausen, besteht für unsere BesucherInnen Gelegenheit bei einem Kaffe oder Tee ins Gespräch zu kommen, sich auszutauschen und zu netzwerken.

Anmeldung und Ort – Auf einem Blick
  • Datum und Zeit: 14. April, ab 09:30 bis ca. 16:00 Uhr
  • Ort: FH Potsdam, Kiepenheuerallee 5, 14469 Potsdam, gleich links im Hauptgebäude, Theaterwerkstatt und Sitzungssaal
  • Anmeldung bis zum 30. März an: sabine.wolf@fh-potsdam.de