Archiv für den Autor: Linda Freyberg

mylibrARy geht in die Verlängerung

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass das Projekt mylibrARy nochmal bis Ende Februar 2017 verlängert wurde. In diesem Zeitraum werden wir gemeinsam mit der TOJAQ GmbH die eine lokale App mit Augmented Reality-Elementen für mehrere Berliner Öffentliche Bibliotheken realisieren.

Die App wird in Form eines virtuellen Rundgangs mit spielerischen Elementen drei Funktionen abdecken:

  • Erkundung der Bibliothek
  • Einführung in die Bibliotheksnutzung
  • Spielerische Vermittlung von zielgruppen- und themenorientieren Schwerpunkten („Storytelling“)

Durch ein  integriertes CMS wird die App durch die Bibliotheken nachnutzbar und einfach veränderbar.

Verzeichnis der Teilnehmenden

Vielleicht überlegen Sie noch an einer spontanen Teilnahme bei unser Smart Libraries Konferenz am 27. und 28. Mai in Potsdam.

Wer ist bisher bei der #VisDom2016 dabei?

Hier finden Sie ein Verzeichnis der Teilnehmenden: Teilnehmerliste_öffentlich-Blatt1
.

P.S.: Das Verzeichnis ist nicht vollständig, sondern beinhaltet diejenigen, die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.

Die Anmeldung ist online hier möglich und auch für unsere Abendveranstaltung haben wir dort noch einige wenige Resttickets anzubieten. Die Wetterprognose ist sehr gut, so dass wir den Abend wohl auf der Dachterrasse der Wissenschaftsetage (WIS) in Potsdam gemeinsam ausklingen lassen können.

Bibcast: Wo geht’s zur Bibliothek? Die Pinguine wissen’s!

Hier unser Bibcast, der live am Donnerstag, den 10.03.2016, 09:00-10:00 Uhr stattgefunden hat. Im Vorfeld des Bibliothekskongresses in Leipzig wurde ein sehr attraktives Programm abgelehnter Beiträge zusammengestellt und im Bibcast-Format veröffentlicht. Dieses Format wurde durch ein begleitendes Etherpad unterstützt, in dem die Zuschauer ihre Fragen und Anmerkungen posten konnten sowie ein Austausch via Livechat möglich war. Dies hat zu einer sehr anregenden Diskussion im Anschluss geführt. Ein tolles interaktives Format, welches sich sehr gut für Konferenzen eignet. Das vollständige Programm finden Sie hier.

 

Kurzmeldung: Neuer Projektpartner

Nun ist es offiziell: Wir haben einen neuen Projektpartner! Nachdem unser bisheriger Projektpartner verkauft wurde (s. u.a. SPIEGELonline: Apple kauft deutsches Start-up Metaio) freuen wir uns, dass wir nun den Kooperationsvertrag mit der TOJAQ GmbH, einer innovativen Softwarefirma, abschließen konnten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

 

#VisDom2016 – Call for Papers!

Am 27. und 28. Mai 2016 ist es soweit: Die #VisDom2016 (Visualisierung von Daten und Informationen – Symposium an der FH Potsdam) findet statt. Auch dieses Mal erwartet die Besucherinnen und Besucher wieder ein interessantes und inspirierendes Symposium. Dieses Mal zum Thema „Smart Libraries“.

Sie sind eingeladen Beiträge zu folgenden Themenfeldern einzureichen:

Thema 1: Digitale Dienstleistungen in einer Smarten Bibliothek

Welche Technologien und Technologietrends sind für Bibliotheken relevant (Augmented Reality, 3D-Printing, RFID/NFC, Internet of Things…)? Wie kann man haptische und digitale Bestände verbinden und auffindbar machen (Visualisierung, Blended Library, Semantische Suchen…)

Thema 2: Die Bibliothek als Dritter Ort

Wie hat sich die Institution oder der Raum der Bibliothek gewandelt? Welche Funktion hat dieser Ort innerhalb einer modernen Stadt? Welche zukünftigen Funktionen wird die Bibliothek wahrnehmen?

Thema 3: BibliothekarInnen im Wandel

Wie wird die Veränderung der Bibliotheken sich auf das Berufsbild des Bibliothekars/der Bibliothekarin auswirken? Welche Qualifikationen werden zukünftig mehr in den Vordergrund rücken?

Hochladen der Abstracs

Es können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden:

  • Vorträge (Abstract von maximal 1500 Wörtern).
  • Workshops (Vorschlag von maximal 1500 Wörtern).

Es können pro Person bzw. Projekt je ein Vortrag und ein Workshopthema eingereicht werden. Bitte nutzen Sie zur Einreichung Ihrer Beiträge ausschließlich unsere Konferenzsoftware [LINK].

Termine

  • Einsendeschluss: 24.03.2016.
  • Benachrichtigung über die Annahme: Mitte April 2016

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!